Anti-Doping

Wir, der Deutsche Ju-Jutsu Verband e.V., setzen uns als Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbunds für den fairen und sauberen Sport ein. Mit der Übernahme aller Wettkampf- und Trainingskontrollen inkl. dem Ergebnismanagements bei Verstößen durch die Deutsche Nationale Anti-Doping Agentur stehen wir mit unseren Athleten innerhalb des deutschen Sports für ein transparentes und moderenes Kontrollsystem zum Schutz des Sports und der Sportlerinnen und Sportler ein. Bei uns werden Erwachsene und Jugendliche ab nationaler Ebene kontrolliert.

In Kooperation mit der Deutschen Sportjugend nehmen Jugendliche an der Ausbildung zum Nationalen Anti-Doping Juniorbotschafter teil und bilden ein aktives Grundgerüst innerhalb unserer Jugendarbeit zur Doping-Prävention bereits auf Vereins und Landesebene.

Seit Januar 2014 bekleidet Dries Beyer das Amt des Antidoping-Beauftragten im DJJV mit einem klaren Statement:

Ich vertrete die Antidoping-Angelegenheiten des DJJV im Präsidium und arbeite hierbei eng mit dem Vizepräsidenten Leistungssport und dem Leistungssportkoordinator zusammen. Zudem bin ich erster Ansprechpartner für die Sportlerinnen und Sportler in Sachen Antidoping. Die Einhaltung der Antidoping-Ordnung und des Nationalen Anti-Doping Codes ist mein oberstes Anliegen. Dabei bin ich unabhängig von Vorstand und Präsidium.

Dries Beyer ist vielen JJ-ka durch seine zahlreichen Erfolge in der Disziplin Duo mit seinem Teampartner Raphael Rochner (beide Armadillos Leese) bekannt und kann sich vor allem als Ansprechpartner für die Athleten durch seine eigenen ausgezeichneten und aktuellen Erfahrungen als Hochleistungssportler einbringen.

Das aktuelle kurze Infoblatt für Athleten zum Themenfeld Antidoping befindet sich in unserem Downloadbereich.

Antidoping-Beauftragter

  Dries Beyer

E-Mail: antidoping@djjv.de

Weitere Infos gibt es unter:

        


        


Sponsoren

Unsere Partner und Förderer